News

Der Strom-Selbstversorger

Meldung vom: 15.05.2014

Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig setzt den Startschuss für die Inbetriebnahme der Heckert Solar PV-Eigenstromanlage

Die Stadt Chemnitz hat die stetige Expansion des 2001 gegründeten Herstellers von Hochleistungsmodulen für die Photovoltaik, die Heckert Solar AG, begleitet. Mit ihrem neuesten Projekt, einer Freiflächenanlage zur Produktion von Eigenstrom aus Sonnenenergie, geht das Unternehmen mit gutem Beispiel voran und demonstriert, wie eine erfolgreiche Energiewende aussehen kann.

Anlässlich der Inbetriebnahme der neuen Eigenstromanlage konnte Benjamin Trinkerl, CEO der Heckert Solar AG, der Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz, Barbara Ludwig, die Besonderheiten der PV-Anlage persönlich vorstellen und gleichzeitig die Bedeutung lokaler Unternehmen als Arbeitgeber und Innovationstreiber für die Region unterstreichen. Die Oberbürgermeisterin lobte das Engagement der Familie Trinkerl in Chemnitz.

Auf einer Fläche von rund 20.000 Quadratmetern sorgen ab sofort  Solarmodule der Baureihe NeMo® P mit einer Gesamtleistung von 1,14MWp für Ökostrom aus eigener Herstellung. Die Anlage liefert so jährlich bis zu 1 Million kWh an Strom. Der so erzeugte Strom wird ausschließlich für die Modulproduktion verwendet und ist damit ein elementarer Beitrag zur Senkung der Herstellungskosten und der damit verbundenen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. „Aufgrund der massiv gesunkenen Kosten für Solaranlagen ist es mittlerweile möglich, Strom bei einer Abschreibung der Anlage über 30 Jahre zu rund 5,5 Cent zu produzieren“, erklärt Michael Bönisch, Vertriebsleiter der Heckert Solar AG. Er fügt hinzu: „Die Lebensdauer von Modulen ist sogar deutlich länger als 30 Jahre, sodass die Kosten noch niedriger liegen können.“ Mit einer jährlichen Einsparung von rund 800 Tonnen CO2 steuert die Photovoltaikanlage zudem einen wertvollen Beitrag zur Klimapolitik der Stadt Chemnitz bei.

Frau Ludwig konnte sich während der Besichtigung der Freiflächenanlage auf der Carl-von-Bach-Straße von der Leistungsfähigkeit und dem bisherigen Wachstum der Heckert Solar AG überzeugen und begrüßte zum einen die auf Qualität ausgerichtete Unternehmensphilosophie sowie zum anderen die regionale Präsenz des Unternehmens. Heckert Solar ist einer der wenigen Solarmodulhersteller, die ausschließlich in Deutschland fertigen.

Mit derzeitig 200 Mitarbeitern, einer hochautomatisierten Fertigung, einem konstant steigendem Umsatz und einer jährlichen steigenden nominalen Produktionskapazität ist die Heckert Solar AG nicht nur Jobmotor  sondern auch Vorreiter für den technologischen Fortschritt.

Heckert Solar sieht auch zukünftig große Potentiale innerhalb der PV Branche. Besonders die Themen dezentrale Energielösungen, Speichermedien und Smart Home sowie Eigenverbrauch gewinnen zunehmend an Bedeutung. Heckert Solar bietet hier bereits verschiedene Lösungen an. Auch deshalb kommt der heute eingeweihten PV-Freiflächenanlage eine hohe Bedeutung zu. Sie soll gleichermaßen als Referenzprojekt für eine neu in den Fokus gerückte Anwendung, die Eigenverbrauchsanlagen für Unternehmen, dienen.

Die Heckert Solar AG ist einer der europaweit führenden Hersteller von Photovoltaik Hochleistungsmodulen ausschließlich "Made in Germany". Sie sichert ihren Erfolg im international außerordentlich dynamischen Photovoltaikmarkt langfristig durch den Einsatz neuester Technologien sowie innovativer Materialien, durch das ausgezeichnet hohe Qualitäts- und Leistungsniveau der Produkte und nicht zuletzt durch ein fachkundiges, engagiertes und serviceorientiertes Mitarbeiterteam. Weitere Informationen unter www.heckert-solar.com.