News

Neue Modulverpackung

Meldung vom: 10.12.2008

Nach erfolgreichem Markttest werden die PV-Markenmodule ab Januar sukzessive in neuen Verpackungen ausgeliefert.

Heckert-Solar liefert seine bekanntermaßen leistungsstarken Module der Baureihen PXL, MXL und PL ab Januar 2009 sukzessive in neuen Transport-/Lager-Umverpackungen aus. Vorausgegangen waren umfangreiche Markttests mit mehreren Kunden, die erste Muster der neuen Verpackung auf ihre Alltagstauglichkeit hin geprüft hatten. Die Resonanz war eindeutig: Die neue Kartonage erleichtert die Arbeit erheblich, da nun ein einziger Mann die Module vor Ort alleine auspacken kann. <br/> Die durchdachte Pappkonstruktion erfüllt zwei Aufgaben hervorragend. Zum einen schützt sie die Rahmen der Module durch Abstandssicherungen, zum anderen verhindert sie das Umfallen noch nicht entladener Module. Voraussetzung ist, dass nur die vordere Bändelung gelöst wird, da die hintere Bändelung die Kartonage bis zur Entnahme des letzten Moduls verspannt. Durch den Wegfall bisher üblicher Abstandhalter können zukünftig nur noch zwei Hauptmaterialien dem Recycling-Kreislauf zugeführt werden: Die Pappe der Kartonage und das Holz der Einwegpalette (die erst vor kurzem auf zahlreichen Kundenwunsch hin eingeführt wurde). <br/> Die Verpackung der PXL-/MXL-Standardmodule enthält max. 17 Stück, die Verpackung der kleineren PL-Module max. 26 Stück. Damit deckt eine Palette Module max. über 3,6 kWp (PXL 215) bzw. über 3,7 kWp (PL 145) Nennleistung ab. Der Verpackungspreis liegt 2009 einheitlich bei 15 EUR/Palette.